0049 (0) 381 36779809

Die richtige Platzierung

Außengerät

Platzieren Sie das Außengerät wenn möglich an einer Stelle, wo auch im Winter die Sonne hinkommt. So sparen Sie noch mehr Energie. Es empfiehlt sich ein Abstand von ca. 30 bis 60 cm über dem Erdboden, da die Luft/Luft Wärmepumpe im Winter automatisch entfrostet und sich dabei Eis unter dem Gerät bilden kann. Das Entfrosten wird außerdem etwas verringert, wenn das Außengerät an einer sonnigen Stelle platziert wird. Es ist ebenfalls wichtig, dass die Luftzirkulation nicht behindert wird, z. B. durch Pflanzen und Sträucher in der Nähe des Außengerätes.

Innengerät

Eine Luft/Luft Wärmepumpe ist eine empfehlenswerte Ergänzung des vorhandenen Heizungssystems. Optimal ausgewählt und fachgerecht installiert produziert diese 30-50 % des Wärmebedarfs des Hauses. Wie viel Energie im Haus gespart wird, ist vom Grundriss und hauptsächlich von der Platzierung der Luft/Luft Wärmepumpe abhängig. Damit sich die warme Luft gut verteilen kann, sollte das Innengerät möglichst zentral im Haus, z. B. im Wohnzimmer, Flur, Eingangsbereich, sowie möglichst hoch an einer Wand platziert werden. Die Türen der zu beheizenden Räume sollten offen gehalten werden.

1. Küche/ Esszimmer | 2. Schlafzimmer | 3. Wohnzimmer | 4. Diele | 5. Bad | 6. HWR | 7. Eingangsbereich

Wie sieht der Grundriss des Hauses aus?

Eine Luft/Luft Wärmepumpe eignet sich am besten für Häuser mit einem offenen Grundriss, da hier die warme Luft frei zirkulieren kann.

Die Wärme verteilt sich durch den Luftaustausch. Dieser entsteht, wenn sich die Temperatur in den unterschiedlichen Räumen versucht auszugleichen. Viele 1 1/2-geschössige Häuser kommen mit einem Innengerät aus, welches so platziert wird, dass es erst die untere Etage heizt und die Wärme danach ins obere Geschoss steigt. In Häusern mit zwei zu beheizenden Etagen sollte man für eine optimale Wärmeverteilung je ein Innengerät pro Etage montieren

Wir beraten Sie gerne hinsichtlich der Gerätewahl und Platzierung.